Kein TV ab Januar?! Handeln Sie jetzt!

(ERST) LESEN & (DANN) HANDELN

Die Änderungen scheinen kein Ende zu nehmen und nun betrifft es auch Ihren Kabelanschluss. Der Gesetzgeber hat im Dezember 2021 das geänderte Telekommunikationsgesetz verabschiedet, das Auswirkungen auf Ihren Fernsehempfang hat.

Bisher erhalten Sie automatisch einen Kabelfernsehanschluss, der über die Nebenkosten abgerechnet wird. Dies wird durch die Genossenschaft über einen Sammelvertrag, für die meisten Wohnungen mit der Firma PŸUR, geregelt. Ab 2024 dürfen wir Ihren Kabelanschluss nicht mehr als Sammelinkasso über die Nebenkosten abrechnen. Da der Vertrag mit PŸUR sowieso hätte erneuert werden müssen, beenden wir diesen bereits ab 01.01.23. Damit stellt PŸUR Ihren TV-Empfang ein, Sie müssen selbst einen Einzelvertrag schließen.

Was genau bedeutet das nun, und was genau müssen Sie jetzt tun? Wir haben die häufigsten Fragen und die wichtigsten Antworten für Sie zusammengefasst.

Dann können Sie ab Januar 2023 nicht mehr fernsehen. Es wird für Sie kein Vertrag automatisch erstellt. Sie müssen selbst aktiv werden!

Ilja Mallinow

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge