Einen Schritt weiter

IMMER MEHR DIGITAL STATT ANALOG

Weil auch wir als Eisenbahner noch rechtzeitig „auf den Zug aufspringen“ wollen, um nicht etwa den „Anschluss“ zu verpassen, starteten wir in diesem Jahr mit einer Projektgruppe, die sich mit der Digitalisierung unserer Eingangspost beschäftigt.

Ziel ist es, künftig so wenig Papier wie möglich zu bearbeiten, zu kopieren und in unseren Fachabteilungen zu verteilen, um anschließend auch weniger Zeit mit Sortieren, fein säuberlich Lochen und Abheften verbringen zu müssen 🙂 . Wir wollen die bisherige Papierflut reduzieren, neue, digitale Kommunikationswege bevorzugen und dadurch noch effizientere Arbeitsabläufe entwickeln.

Derzeit testet bereits die Wohnungswirtschaft, ob der neue Prozess funktioniert. Die von Mitgliedern und Mietern eingehende Post wird sofort gescannt und anschließend deren digitaler Mieterakte zugeordnet.

Der zuständige Kundenbetreuer kann die Post anschließend in seinem digitalen Portal einsehen und die erforderliche Bearbeitung veranlassen. Der Vorteil daran ist auch, dass jede Aktivität dokumentiert und gleichzeitig der Informationsfluss zu den Fachabteilungen gewährleistet ist.

Und wer uns schon immer gern per Email schreibt, ist mit uns auf dem richtigen Weg (oder eben Gleis).

Yvonne Grun

Diesen Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Weitere Beiträge