Keine Frage des Alters

FITNESS IM WOHNGEBIET

Im Quartier „Höhenpromenade“ errichtet die EWG im Herbst 2020 ihren ersten Fitnesspark im Freien.

„Bleiben Sie gesund!“ So schließen in den vergangenen Wochen zahlreiche Gespräche und Schreiben. Und einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit leistet regelmäßige Bewegung an der frischen Luft.

Wenn man unsere Wohngebiete unter diesem Blickwinkel betrachtet, fällt auf: Die Bewegungs- und Spielmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche sind zahlreich. Angebote für Erwachsene sind dagegen – abgesehen von Möglichkeiten zum Spazieren, Walken oder Joggen – Mangelware. Dabei lässt die Freude an Bewegung und am Draußensein mit dem Alter nicht zwangsläufig nach. An der Höhenpromenade, in dem nach dem seniorengerechten Umbau der Gebäude viele ältere Menschen ihr Zuhause haben, wird die EWG deshalb einen Fitnesspark realisieren, der speziell Senioren ansprechen soll. Mit dem Abschluss der Arbeiten an unseren Gebäuden erfährt das Wohngebiet damit eine schöne Ergänzung.

Als Standort wurde die Grünfläche am Leutewitzer Ring 35/37 gewählt, die unter schattenspendenden großen Bäumen liegt. Damit die Anlage den Vorstellungen der zukünftigen Sportler entspricht, konnten sich die Senioren des Nachbarschaftshilfevereins an der Planung beteiligen. Die Teilnehmer freuten sich auf ein solches Angebot und äußerten Wünsche zu Geräten und zur Gestaltung. Beispielsweise sollen in der Nähe der Geräte kleine Sitzhocker angeordnet werden, auf denen man kurzzeitig verschnaufen oder während des Trainings persönliche Gegenstände ablegen kann. Umgeben ist der Sportgerätebereich von einer kurzen Geh- und Laufstrecke mit Abstandsmarkierungen.

Planentwurf Fitnessoase 2020

Der Bereich wird mit standortangepassten Blühpflanzen und Gräsern bepflanzt. Die Wegebeziehungen werden ausgebaut bzw. wiederhergestellt. Zwei Zuwegungen bieten mit einem maximalen Gefälle von 6% optimalen Zugang auch für mobilitätseingeschränkte Nutzer.

Im August 2020 beginnen die Bauarbeiten, im September sollen die Geräte aufgestellt werden. Spätestens ab November kann dann an zehn Geräten in der Fitness-Oase trainiert werden, z. B. am Crosstrainer, Power-Fahrrad oder der Rudermaschine. Durch die vorhandene Vegetation wird die Fitness-Oase zumindest für einen Teil des Tages im Schatten liegen.

Wir wünschen allen Mitgliedern viel Freude beim Ausprobieren der Geräte! Regelmäßiges Trainieren wird genauso gern gesehen wie gelegentliche Stippvisiten mit Kindern oder Enkeln. Bleiben Sie fit und gesund!

Konstanze Mally

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge