Neuer Freizeitspaß

KLETTERN UND SPIELEN IM NATURSPIELRAUM

Ab November lädt eine neue Kletterburg Kinder auf den Spielehügel an der Kräutersiedlung zum Erkunden, Verstecken und Toben ein.

Dass hier am westlichen Rand von Gorbitz nicht nur im Herbst ordentlich der Wind pfeift, inspirierte die Planer zu einer besonderen Spiel-Idee: Ein Sturm ist durch die hölzerne Burg auf dem Hügel gefahren und hat alle Elemente ordentlich durcheinandergewirbelt.

Auf die jungen Besucher warten deshalb viele Bereiche zum Balancieren und Klettern, u.a. Kletternetze, eine kleine Kletterwand und eine Kletterstange. Ein farbenfroher Wetterhahn zeigt in luftiger Höhe die Windrichtung an. Von dem markanten kleinen Hügel zwischen Coventrystraße und Schlehenstraße öffnet sich ein schöner Blick Richtung Innenstadt.

Besonderer Höhepunkt ist die lange Edelstahlrutsche, die von der Burg bis zum Fuße des Hügels führt. Neu ist auch die Sandsteintreppe, die als Zugang zur Rutsche dient und allen – vor allem auch den erwachsenen Begleitern – den Aufstieg zur „Burg“ erleichtert.

 

Die Erneuerung war notwendig, weil das vorhandene Spielgerät in die Jahre gekommen war und im Frühjahr wegen Mängeln gesperrt werden musste. In die Planung und den Bau des neuen Spielplatzes investierte die Genossenschaft insgesamt ca. 120 T€. Der Spielehügel ist Bestandteil eines kleinen Parks, dem Naturspielraum, mit Matschstrecke, Kletterwand, Tischtennisplatte und Skulpturen.

Die offizielle Einweihung des Spielehügels wird erst im Frühjahr 2021 stattfinden.

Trotzdem kann die Burg bereits nach ihrer Fertigstellung voraussicht-lich ab Mitte November 2020 von kleinen Rittern, Burgfräulein und ihrem Gefolge gestürmt werden.

Konstanze Mally

Diesen Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Weitere Beiträge