60 Jahre EWG – Jubiläumsfeier

Empfang für Geschäftspartner

Empfang für Geschäftspartner

Am 05.07.2014 jährte sich das 60. Gründungsjubiläum der Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft. Anlass für uns, allen Wegbegleitern, Unterstützern und Partnern Danke zu sagen, das Erreichte zu reflektieren, Ziele für die Zukunft zu formulieren sowie die Positionierung des Unternehmens im politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld neu zu bestimmen und kommunizieren.

Den Rahmen dafür bildete ein Empfang am 07. Juli 2014 in den Räumen des Verkehrsmuseums. Das historische Gebäude schlug mit seiner Sonderausstellung „175 Jahre Sächsische Eisenbahn“ den Bogen zu den Wurzeln der EWG und bot den passenden Rahmen für die Feierlichkeiten.

Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V.,  würdigte in seinem Grußwort die Rolle der EWG bei der Entwicklung des Dresdner Westens und rief die Bedeutung der Genossenschaften bei der Versorgung der Menschen mit dem existentiellen Gut „Wohnung“ ins Gedächtnis.

Im Anschluss an den offiziellen Teil trafen sich die Gäste bei angeregten Gesprächen zwischen historischen Lokomotiven und Zeitzeugnissen der Luftfahrt.

Dankeschön für Vertreter und Mitarbeiter

11. Juli.2014

Leinen los und Schiff ahoi! Mitarbeiter und Vertreter der EWG begingen mit einer zünftigen Dampferfahrt auf der Elbe den 60. Geburtstag der EWG. Geladen waren Aufsichtsrat, alle Mitarbeiter, Vertreter und langjährige ehemalige Mitarbeiter der Genossenschaft. Auch wenn es zunächst in Strömen regnete, nahm der Personendampfer „Pillnitz“ mit fast 100 Gästen an Bord pünktlich um 18:30 seine Fahrt nach Pillnitz auf.

60 Jahre EWG – das bedeutete für den „Kapitän“ der EWG, Dr. Jürgen Hesse, seinen „Mannschaftskollegen“ sowie der gesamten „Crew“ – allen engagierten, tatkräftigen, ideenreichen, verantwortungsvollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – Worte des Dankes für die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre auszusprechen. Ebenfalls dankte er den Vertretern, die immer verantwortungsbereit den Kurs der EWG mitbestimmten.

Pünktlich zu den Dankesworten verzog sich der Regen und es versprach, ein sehr schöner Abend zu werden.

Bei dem anschließenden Festtagsmenü vertieften sich die Gäste in anregende Gespräche. Geschichten um das Gestern und Heute der EWG waren von vielen Seiten zu hören. Auch zwischen Gästen und Schiffspersonal sorgten die Elblandschaft und der Raddampfer mit seiner liebevoll gepflegten Ausstattung an Bord sowie die nicht nur für technische Laien beeindruckende Dampfmaschine für so manchen interessanten Gesprächsstoff.

Begleitet wurde diese bezaubernde Flussfahrt auf dem historischen Raddampfer von den Musikern der Gruppe „Blue Elley“, die auf dem Oberdeck dem schlechten Wetter mit humorvoller Gelassenheit begegneten. Zum Ende der 4-stündigen Schiffsreise, bei einer tollen nächtlichen Stadtsilhouette und lauer Sommernacht, hatten auch die Musiker auf dem Oberdeck ein dankbares Publikum an der Seite.

Spätestens auf der Rückfahrt, als alle lecker gegessen hatten, noch ein paar Sonnenstrahlen durchkamen und die Stadt sich von ihrer schönsten abendlichen Panoramaseite präsentierte, waren sich alle Gäste über diese gelungene Veranstaltung einig. Ein Sommerabend auf dem historischen Raddampfer, unterwegs auf dieser einzigartigen Flusslandschaft, wird für lange Zeit ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge