E-Autos sicher laden

GRÜNER FAHREN

Schon bald werden Sie in unseren Wohngebieten weitere Elektroladestationen entstehen sehen. Zwar fahren – bis auf die Räder – unsere EWG-Dienstfahrzeuge (noch) nicht elektrisch, aber vielleicht Ihr neues Auto.

Auf der Braunsdorfer Straße 23 können Elektrofahrzeuge bereits jetzt schon geladen werden. Die Station verfügt über zwei Ladepunkte mit einer elektrischen Leistung von jeweils 22 Kilowatt.

Wohnortnahes Laden ist unser Konzept.

In diesem Jahr werden auf der Schlehenstraße, der Zöllmener Straße und im Außenbereich des EWG Hauptgebäudes weitere Elektroladestationen entstehen. Partner sind die SachsenEnergie und die Autostrom Einert GmbH Co. KG. EWG-Mitglieder erhalten bei Bedarf von Autostrom Einert eine Ladekarte, welche gegenüber den üblichen Dresdner Tarifen preisliche Vorteile bieten wird.

Wer plant, sich ein Elektroauto anzuschaffen, nutzt bitte die bisher vorhandenen und öffentlich zugänglichen Ladesäulen. Die Wohnung und auch der Keller sind keine E-Tankstellen! Wichtig für Sie zu wissen (eigentlich sollte es allen E-Auto Nutzern klar sein): Handelsübliche 230 Volt-Steckdosen und Kabel sind für das Aufladen von E-Autos nicht ausgelegt. Die hohen Ladeströme verursachen eine massive Erwärmung der Leitungen und Kontakte, die im schlimmsten Fall zu einem Brand führen kann. Nicht gestattet ist auch das Auslegen von Stromkabeln im öffentlichen Bereich.

Nutzen Sie öffentliche Ladestationen! Wir investieren vorrangig in Wohnungen, um weiterhin eine sichere und soziale Wohnungsversorgung für all unsere Mitglieder zu gewährleisten.

So bitte auf keinen Fall! Neben der Brandgefahr stellen Kabel über Fußweg und Straße auch eine akute Unfallgefahr im öffentlichen Bereich dar.

Steffen Zweinert

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge