Was uns verbindet

KOMMUNIKATION

Liebe Mitglieder, liebe Mieterinnen und Mieter,

das Thema Genossenschaft rückt immer stärker in unseren Fokus. In Zeiten des rasanten gesellschaftlichen Wandels bietet unserer Meinung nach keine andere Form eines Wohnungsunternehmens ihren Mitgliedern und Mietern so viel Stabilität, so viel Nutzen und so vielfältige Chancen. Das Thema Genossenschaft ist die Leitlinie unseres Handelns. Ziel ist, dass die genossenschaftliche Idee sich nicht nur in unserem Namen widerspiegelt, sondern im Alltag erlebbar ist. Möglich wird dies durch ein transparentes Miteinander, erreichbar, in dem wir unseren Fokus auf umfangreiche Kommunikation legen.

Kommunikation verbindet uns hier in der Geschäftsstelle. Sie schafft ein vertrautes und motivierendes Arbeitsklima, erleichtert die Zusammenarbeit und sorgt für ein reibungsloses Tagesgeschäft möglichst ohne Informationsverluste.

Kommunikation ist auch das Bindeglied zu unseren beauftragten Firmen und Dienstleistern, wenn es um zuverlässige Partner und qualitäts- und termingerechte Leistungen geht.

In allererster Linie aber verbindet gute Kommunikation uns mit Ihnen, unseren Mitgliedern, unseren Mieterinnen und Mietern. Mit unserem Bekenntnis, weiterhin vollumfänglich für unsere Mitglieder da zu sein, setzen wir hohe Maßstäbe. Natürlich funktioniert nicht alles so, wie wir es uns wünschen, aber wir verfolgen klare Ziele: Weiterhin für Sie zu kundenfreundlichen Öffnungszeiten persönlich ansprechbar zu sein, weiterhin persönlich Telefonate zu führen und keinen automatisierten Anrufcomputer einzusetzen, und vor allem verstärkt mit Ihnen zu Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen zu sprechen.

Gerade jetzt, da sich die Situation bei der Modernisierung unserer Gebäude und Ihrer Wohnungen wandelt, da wir nicht ungehindert in leeren Gebäuden bauen können, sondern immer öfter modernisieren müssen, während die Wohnungen bewohnt sind, ist die Kommunikation der Schlüssel für den gemeinsamen Erfolg.

Die Modernisierung an der Braunsdorfer Straße war dazu der Auftakt, unser Übungs- und Lehrstück. Von frühzeitigen allgemeinen Informationen, über Mieterversammlungen, passgenauen Modernisierungsankündigungen, Ansprechpartner im Servicebüro vor Ort bis zur kontinuierlichen Verfügbarkeit unserer Projektleiter auf der Baustelle reichte das Kommunikationsangebot. Im Mittelpunkt standen Lösungen für turbulente Bauzeiten, stand das Ziel, möglichst passgenaue und individuelle Angebote zu schaffen, immer mit einem klaren Blick auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebensstile der Mieter. Die meisten Bewohner nahmen es dankbar an, leider haben wir nicht alle zu ihrer Zufriedenheit erreicht. Die Messlatte für die zukünftigen Vorhaben ist gesetzt und sie ist hoch. Wir sind zuversichtlich, dass auch diese gelingen. Unsere Mitarbeiter sind motiviert und sind Ihnen kompetente Ansprechpartner bei Fragen und Anregungen.

Auch wenn sich in Zeiten der Digitalisierung, in Zeiten von Facebook, Instagram, Twitter und co. die Informationen vervielfachen, sich die Kommunikationswege verändern, Briefe durch Mails und Kurznachrichten ersetzt werden und persönliche Gespräche anonymen Bewertungen weichen, werden wir für Sie, unsere Mitglieder, Mieterinnen und Mieter da sein, wann und wo Sie uns brauchen, werden Gesicht zeigen und uns nicht in die Anonymität zurückziehen. Damit Sie spüren, was uns verbindet.

Antje Neelmeijer

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge