Fragenlawine

GLASFASERBAU

Was? Wann? Was muss ich tun?

Unsere Ankündigung zum Ausbau des Kabelnetzes hat eine Lawine an Fragen unserer Mitglieder ausgelöst. Wir antworten gern, auch um die Steine aus Ihrem Weg zu räumen.

Bekomme ich wegen der Modernisierung des Kabelnetzes eine Mieterhöhung?
Nein, die EWG hat entschieden, keine Modernisierungskosten für den Glasfaseranschluss umzulegen.

Ich bekomme bald eine Anlieferung, wann finden die Erdarbeiten in unserem Grundstück statt?
Innerhalb der nächsten 12 Monate, je nach Schachterlaubnis und Baufortschritt. Das ist keine sehr zufriedenstellende Antwort, aber es müssen über 600 Hauseingänge angebunden werden. Die konkrete Bauzeit für Ihr Gebäude teilt Ihnen PŸUR ca. 14 Tage vorher per Aushang mit.

Derzeit bin ich auch noch Kunde bei der Telekom, wird mein Anschluss abgeklemmt?
Nein, Sie können weiterhin Kunde der Telekom bleiben. Der Anschluss bleibt bestehen.

Muss ich wegen des neuen Glasfaserkabels meinen Vertrag mit der Telekom kündigen?
Sie müssen nicht, das ist Ihre Entscheidung. Sie können
den alten Telekom-Vertrag behalten oder Sie nutzen die PŸUR-Sonderangebote für unsere Mitglieder. 

Ich bin fast 90 Jahre alt und brauche gar kein Internet. Muss ich jetzt was tun?
Derzeit müssen Sie nichts unternehmen, vor allem lassen Sie sich bitte keinen Vertrag mit Internet einreden. Es gibt bei PŸUR ab 2023 ein Senioren-Sparangebot, welches nur Telefon und Fernsehen enthält. Sie können aber auch Ihren Vertrag für das Telefon behalten und nur einen neuen Vertrag über Kabelfernsehen abschließen.

Bis wann muss ich spätestens meinen eigenen Vertrag für das Fernsehen abschließen?
Dafür haben Sie noch über ein Jahr Zeit, konkret bis 31.12.2022.Die Abrechnung der Kabelgebühren über die Betriebskosten endet parallel am 31.12.2022.

Preisinformation PYUR (inkl. 19% Mwst):

aktuell über BK
8,89 €/Monat Fernsehen (ohne HD)
ab 01.01.23
3,93 €/Monat Fernsehen inkl. HD
ab 01.01.23
keine Anschlussgebühr


Wo kann ich mich zu den Angeboten von PŸUR beraten lassen?

Die Sonderangebote für EWG-Mitglieder gelten erst ab 2023 – Sie bekommen rechtzeitig Post von PŸUR. Wenn Sie schon jetzt Ihren Vertrag anpassen möchten, können Sie sich im Internet, telefonisch oder persönlich nach Terminvereinbarung im Shop von PŸUR informieren. Auf Wunsch kommt auch Ihr Medienberater zu Ihnen.

Snelles Internet PyÜr Ewg Glasfaser Spatenstich (1)

PYUR Berater
René Weinacht
Tel.      0800 10 20 888
Mobil  0174 34 90 038
r.weinacht@pyur-berater.com

PYUR Kundenbüro
Raimundstr. 1 (gegenüber Rathaus Cotta)
Di.     09:00 – 11:00 Uhr
Do.    15:00 – 17:00 Uhr


Warum wurde ausgerechnet PYUR als Vertragspartner für den Netzausbau gewählt?

An der bundesweiten Ausschreibung beteiligten sich 5 Unternehmen. Das innovativste Konzept, das beste Preis-Leistungsverhältnis und vor allem die günstigsten TV-Nutzungsgebühren für unsere Mitglieder hat uns schlussendlich Tele Columbus, die Tochtergesellschaft der PŸUR  geboten. 

Wieso musste der Vertrag mit der EWG überhaupt geändert werden?
Aus zwei Gründen: Erstens läuft der aktuelle Vertrag mit Tele Columbus zum 31.12.2022 aus. Zweitens gibt es neue gesetzliche Regelungen. Eine Abrechnung der Kabelgebühren über die Betriebskosten ist nur noch bis Juni 2024 erlaubt. Jeder Bürger soll frei entscheiden, bei welchem Anbieter er Fernsehen bucht und soll eigene Verträge abschließen. Tele Columbus und EWG haben deshalb das Einzelinkasso schon ab 01.01.2023 vereinbart. 

Kann ich also ab 2023 auch bei 1&1, Vodafone, Telekom oder anderen Versorgern buchen?
Ja, selbstverständlich. Mit dem Glasfasernetz können alle noch besser von verschiedenen Anbietern versorgt werden. 

Das Glasfaserkabel kommt bis 2023 in das Haus. Aber ab wann bekomme ich das Glasfaserkabel für besonders schnelles Internet bis in die Wohnung?
Das kommt darauf an. In den jüngst modernisierten Häusern wurden schon Kabel oder Leerrohre vorgerüstet, dort wird es also zügig gehen. Ziel ist, dass fast alle EWG- Wohnungen innerhalb von 5 bis längstens 10 Jahren an das Glasfasernetz angeschlossen sind – eine echte Herausforderung.


Ich habe kein Schreiben der EWG zur Modernisierung des Kabelnetzes bekommen.

Ca. 200 Hausanschlüsse werden durch Vodafone oder die Fa. Einert mit dem Kabelsignal versorgt. Hierzu laufen die Vertragsverhandlungen noch.

Obwohl ich als Rentner gar kein Internet will, hat mir ein Anbieter einen Tarif von 50,00 €/Monat für Fernsehen, Telefon und Internet empfohlen. Was kann ich tun?
Das ist unseriös und vor allem viel zu teuer. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem anderen Anbieter.

In unserem Wohngebiet klingeln Vertreter von Telefon oder Stromversorgern an der Tür und wollen den Anschluss prüfen oder Verträge anbieten. Sind diese von der EWG beauftragt?
Nein, die EWG beauftragt grundsätzlich keine Vertreter. Bitte lassen Sie größte Vorsicht walten. Es könnte sich auch um gefährliche Trickbetrüger handeln. Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung, mit dem Sie nicht vorher einen Termin vereinbart haben!

TIPP 1: Seriöse Unternehmen kündigen Ihre Mitarbeiter rechtzeitig vorher schriftlich an, sodass Sie sich im Vorfeld erkundigen oder den Termin absagen können.

TIPP 2: Seriöse Unternehmen beraten Sie nach Ihren Bedürfnissen, reden Ihnen keine Leistungen ein, die Sie nicht benötigen, geben Ihnen mehrere Tage Bedenkzeit und verlangen keine eilige Unterschrift.

TIPP 3: Ein Preisvergleich lohnt immer und gibt Sicherheit, eine Entscheidung zu treffen. 

Yvonne Grun

Diesen Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Weitere Beiträge