AAA

Miethotline 0351 - 4 18 17 16

12. Westhangfest

westhangfest_2018_11.jpg
westhangfest_2018_8.jpg
westhangfest_2018_7.jpg
westhangfest_2018_3.jpg
westhangfest_2018_10.jpg
westhangfest_2018_4.jpg
westhangfest_2018_6.jpg
westhangfest_2018_9.jpg
westhangfest_2018_5.jpg
westhangfest_2018_2.jpg
westhangfest_2018_1.jpg

ZAUBERN, STAUNEN, SPIELEN, KÖSTLICHKEITEN VON A BIS Z

Das war das diesjährige Motto auf der Familienmeile zwischen Amalie-Dietrich-Platz und Merianplatz. Am Sonntag, dem 10 Juni 2018, konnte man von 11:00-18:00 Uhr zwischen Zauberern, Akrobaten und vielen Leckereien die Höhenpromenade hinauf oder hinab wandeln. 4 Bühnen unterhielten mit Musik und Tanz. Alle Attraktionen waren wie immer kostenlos zu bestaunen. 

Flyer Westhangfest 2018

9. Sport- und Familientag

20170514_fwg_03.jpg
sporttag-2017-69.jpg
20170514_fwg_02.jpg
sporttag-2017-23.jpg
sporttag-2017-13.jpg

Auch der 9. Sport- und Familientag war wieder ein voller Erfolg.
Am 3. Juni 2018 luden die Dresdner Wohngenossenschaften wieder auf die Cockerwiese ein. Das diesjährige Thema hieß "Balance und Geschicklichkeit". Alle großen und kleinen Sportler konnten z.B. an diesem Tag z.B. auf einer Slackline balancieren, Trampolinhüpfen, Angeln was das Zeug hält und vieles mehr. Und für die ganz Mutigen wurde ein wilder Bulle gesattelt, der seinem Reiter ein bisschen Geduld abverlangte, wenn er im Sattel bleiben wollte...

Die Gewinner des Besuchergewinnspiels werden in wenigen Wochen schriftlich benachrichtigt.

 

Dresden - MOMENTUM

Ausstellung - Fotografische Momentaufnahmen

moment111k.jpg
e8k.jpg
jm01.jpg

Pressefotograf Jürgen Männel

Vor 58 Jahren in Pirna geboren und seit 26 Jahren als freier Pressefotograf unterwegs, lebt und arbeitet Jürgen Männel in Dresden. Einen Querschnitt seines Schaffens aus den letzten Monaten und Jahren können Sie ab sofort in den Räumen der Geschäftsstelle besichtigen.

Jürgen Männel ist in der Hauptsache in Dresden und Umgebung für die tagesaktuelle Berichterstattung in regionalen Zeitungen und Zeitschriften unterwegs. Großen Raum nimmt in seiner fotografischen Arbeit das Thema Sport ein, aber auch Themen zu Politik und Kultur spielen eine große Rolle.

Viele seiner Arbeiten erzählen vom Alltag des Pressefotografen. Seiner großen Berufserfahrung ist es unter anderem zu verdanken, dass auch solch kuriose Fotos, wie "Ver(w)irrter Elch in der Siemens Kantine" entstehen konnten.

Oftmals dokumentieren Pressefotografen aktuelle Ereignisse, die nicht planbar sind und einen rasanten Verlauf nehmen. Die meisten wählen ihr Motiv nach den Gesichtspunkten der Aktualität und Aussagekraft aus und bestimmen den günstigsten Kamerastandort. Entscheidend für ein gutes ERgebnis ist - auch wenn oft der Eindruck täuscht - ein hohes Maß an Flexibilität und Stressresistenz wobei doch oft nur ein Moment des Geschehens festgehalten wird.

Unser Dank geht an Jürgen Männel, den Fotografen, der uns die Arbeiten leihweise zur Verfügung stellt und an der Vorbereitung dieser Ausstellung aktiv beteiligt war.

Dank gilt auch FOTO-Wolf das traditionelle Fotogeschäft auf dem Weißen Hirsch das die Ausbelichtung der Fotos übernahm.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle besichtigt werden. 

Eröffnung Spielplatz Frankenbergstr. 54-56

Sogar der Osterhase war eingeladen

eroeffnung-mit-bumbalo-frankenberstr-54-56.jpg
bumbalo-frankenbergstr-54-56.jpg
spielplatz-frankenbergstr-54-56.jpg

Ein Grünstreifen hinter dem Haus, ein in die Jahre gekommener Trockenplatz, viel war nicht zu sehen hinten den Häusern Frankenbergstraße 54-56.

Jetzt gibt es für die Kinder aus dem Karree einen Kletterturm mit Rutsche und der Sandspielplatz mit Wippfigur nebenan wartet auf die Allerkleinsten. Für die Großen sind Sitzgelegenheiten entstanden, die zum Nachbarschaftsplausch einladen.  

Die Eröffnung des Spielplatzes wurde am 12. April mit dem Osterhasen Bumbalo gefeiert, der auch nicht vergessen hatte für alle Kinder kleine Ostergeschenke zu verstecken. Eltern, Nachbarn und Freunde trafen sich an einer österlich gedeckten Tafel zu Kaffee und Kuchen.

Ausstellungsauftakt 2017 in der EWG

Adolf Böhlich - Meister des Aquarells

021_landschaftbeithuermsdorf_saechsschweiz_2007-copy.jpg
027_landschaftammittelmeer_suedmallorca_juli2000-copy.jpg
058_sommerabend_landschaftbeimechow_2005-copy.jpg

Neue Aquarellausstellung in den Geschäftsräumen der EWG

Im Schluckenauer Zipfel geboren, in der Oberlausitz aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt, hat Adolf Böhlich Jahrzehnte lang in Dresden als Künstler und Professor für Kunsterziehung gewirkt. Sein Schaffen prägte Generationen und strahlt bis nach Japan aus (Ines Hirt, Pressesprecherin, Städtische Museen Zittau).

Wir freuen uns, Ihnen als Jahresauftakt eine hochkarätige Auswahl großformatiger Aquarelle des Künstlers Adolf Böhlich zu zeigen, die einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen geben,.

Seit vielen Jahrzehnten lebt und arbeitet Adolf Böhlich in Dresden. Hier war er als Lehrer, Dozent und Hochschulprofessor tätig. Für mehrere Generationen von Lehrern wurde er die prägende und geschätzte Persönlichkeit der Kunsterziehung.

In den Werken Adolf Böhlichs spiegelt sich das große technische und handwerkliche Können ebenso wie seine Experimentierfreude und eine äußerst feinfühlige Wahrnehmung der Natur. Die rauschhafte Farbenpracht und Stimmungsvielfalt seiner Aquarelle zeigen die malerische Kraft Adolf Böhlichs. Neben Motiven aus Mecklenburg, von der Ostsee, dem Mittelmeer und aus der Sächsischen Schweiz kommt auch der Oberlausitzer Landschaft eine besondere Bedeutung zu.

Unser Dank geht an den Künstler, der uns seine Werke leihweise zur Verfügung stellte und an Herrn und Frau Simon, die an dem Zustandekommen dieser Ausstellung maßgeblich beteiligt waren.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Die hier gezeigten Werke können Sie käuflich erwerben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Simon Veranstaltungsmanagement E-Mail: agentur@simon-vm.de oder telefonisch über 0351 2684764.

Eine aktuelle Preisliste kann im Bereich Marketing der EWG eingesehen werden.

Die Ausstellung ist beendet.

Renovierungsarbeiten in der Geschäftsstelle

lichtkonzept-ewg_mit-bildnachweis_inet.jpg
lichtkonzept-gang-ewg_1.jpg
lichtkonzept-gang-ewg_2.jpg
umbau_flur_klein_inet.jpg
umbau_wartebereich2_klein_inet.jpg
umbau_wartebereich_klein_inet.jpg

Die Renovierungsarbeiten in den Gängen der EWG Geschäftsstelle sind abgeschlossen. Seit Februar liefen die Bauarbeiten. Nacheinander kamen die einzelnen Etagen an die Reihe. Neben frischer Farbe an den Wänden haben wir jetzt auch ein neues Lichtkonzept.
Die einst so dunklen Gänge sind jetzt viel freundlicher und moderner. Die Beleuchtungsintensität passt sich nun den Lichtverhältnissen der Jahreszeit an. 

Blütenpracht im grünen Feld

Ausstellung mit Werken von Nora Conrad

nc_am-strand.jpg
nc_sommerfest.jpg
nc_bluetenbracht-im-gruenen-feld.jpg

Die 1975 geborene Malerin und Sängerin lebt und arbeitet in Dresden.

"Blütenpracht im grünen Feld" oder "Rosenfest" Bilder mit diesen Bildtiteln finden sich in den Werken von Nora Conrad. Die "bekennende Autodidaktin" zeigt ihre Kunst, die mit Witz und Ideenreichtum Abstraktes und Originelles wiedergibt. Deutlich ist die Lust an ausdrucksstarken Farben. Die Werke bergen eine Fülle an Emotionen, Gedanken und Geschichten und dokumentieren diese für eine kleine Ewigkeit auf Leinwand oder Papier.

Der Gegensatz zwischen Malerei und Musik, zwischen Bleibendem und Flüchtigem reizt Nora Conrad und lässt sie wohl niemals entscheiden, ob sie nun ganz Malerin oder ganz Sängerin sein will. In beiden Genres fühlt sie sich zu Hause.

Ihre musische Begabung zeigte sich bereits seit frühester Kindheit,  ihr wurde eine umfassende musikalische Ausbildung ermöglicht. Der Wunsch, Musikerin zu werden, war lange unumstößlich. Während der Gymnasialzeit begann die Auseinandersetzung mit Kunst im weitesten und moderner Malerei im engeren Sinne, eine zweite Leidenschaft entwickelte sich.

Nach Ablegen des Abiturs 1994 folgte ein Studium im Lehrfach für Musik und Germanistik. Eine "handfeste Lebensbasis" sollte geschaffen werden. Die akademische Enge behinderte jedoch den Freigeist und die Freude am künstlerischen Ausdruck. Nach kurzer Zeit war der Entschluss gefasst, einen bürgerlichen Beruf zu erlernen und somit den Broterwerb zu sichern. Gleichzeitig begann eine Phase der intensiven Beschäftigung mit Malerei, Graphik und Collage neben der Allgegenwärtigkeit von Musik in ihrem Leben.

1998 fand die erste öffentliche Ausstellung statt, der im Laufe der Jahre noch viele folgten und weiterhin folgen werden.

Die Ausstellung ist beendet.

Neues Graffiti am Gottfried-Keller-Platz

Hausdurchfahrt wird vom Graffitikünstler Jens Besser gestaltet

entwurfjb_2.jpg
entwurfjb_1.jpg
gottfried-keller-platz-5_inet.jpg
dsc00683.jpg
dsc00685.jpg

Das Rundhaus mit Flachdach am Gottfried-Keller-Platz 1 – 6 wurde 1930 errichtet und ist ein markantes Beispiel für das „moderne Bauen" dieser Zeit. Ungewöhnlich an diesem Wohnhaus ist die Durchfahrt durch das Gebäude, die den Gottfried-Keller-Platz mit dem Felix-Dahn-Weg verbindet. Diese Durchfahrt war mehrfach Ziel unschöner Graffiti-Schmierereien. Immer wieder mussten wir die Flächen aufwendig reinigen lassen. Mit der Fassadensanierung Anfang des Jahres bot sich die Möglichkeit, diese Fläche „denkmalgerecht" künstlerisch zu gestalten.

Dafür konnten wir den Gaffitikünstler Jens Besser – Mieter unserer Genossenschaft - gewinnen. Sein Entwurf setzt sich spielerisch mit dem Thema des genossenschaftlichen Wohnungsbaus auseinander. Gleichzeitig finden sich in dem Graffito Elemente der umgebenden Natur. Die eingesetzten Farbflächen orientieren sich an den farbigen Elementen des Gebäudes und an den Farben des Logos der EWG. Wir denken, das entstandene Graffito steht im schönen Kontrast zur umliegenden Bebauung, wird für Passanten und Bewohner des Viertels zum „Hingucker" und bildet einen wirksamen Schutz gegen ungewollte Schmierereien an den Wänden des Durchganges.

Beitrag des MDR

Bildergalerie

Zauber der Natur

Blütenbilder von Angela Straßberger

031-50x70-ohg.jpg
012-50x70-ohg_klein.jpg
036-50x70-ohg_klein.jpg

Seit nunmehr neun Jahren gestaltet Angela Straßberger mit viel Freude und Begeisterung Bilder aus gepressten und getrockneten Blumen.

Bei schönem Wetter ist sie in Feld, Wald und Wiese unterwegs, auf der Suche nach zarten Blüten, Gräsern und Kräutern. Die Blüten und Pflanzen werden nach dem Sammeln schnellstmöglich zwischen saugfähiges Papier gelegt und in Pressen getrocknet.

Die Blütenbildnerei ist ein sehr seltenes und altes Handwerk. Diese Technik erfordert Geduld, handwerkliches und gestalterisches Können sowie viel Liebe und Achtung für die Natur.

Als gelernte Gebrauchswerberin ist Angela Straßberger immer wieder fasziniert von der Vielfalt an Farben und Formen in der Pflanzenwelt. Diese Begeisterung vermittelt sie den Besuchern in ihren Ausstellungen und in ihrer kleinen Werkstatt in Rabenau.

Wo:
Zahlreiche Besucher erfreuten sich an diesen kleinen Kunstwerken und besuchten unser Geschäftsgebäude in der Kesselsdorfer Straße 161, 01169 Dresden. Auf drei Etagen präsentierte die Blütenbildnerin einen Querschnitt ihres Schaffens.

Wann:
Die Ausstellung war vom 07.03. bis 03.06.2016, Montag – Donnerstag 9:00 – 18:00 und Freitag 9:00 – 15:00 Uhr geöffnet.

 

Neuer Film:

luftbild_gorbitz2011_normal.jpg

"Dresden-Gorbitz: Leben in der Landschaft" hatte Premiere.
Der Film von Bernd Kühnel beschreibt die Anstrengungen der Einwohner und der in Gorbitz Tätigen für die Entwicklung des Stadtteils zu einem qualitativen Wohngebiet. In 20 Jahren hat sich Gorbitz von einer einst grauen und tristen Plattenbausiedlung zu einem bunten Quartier mit vielen grünen Einflüssen gemausert.


Hier können Sie sich den Film ansehen.

Ausprobieren – Ausdenken - Mitbestimmen!

Ferienspaß mit Tanz und Zirkus

tanzmanege_winterferienprojekt_2.jpg
tanzmanege_winterferienprojekt_1.jpg

Ausprobiert! Schon zum vierten Mal testeten Kinder und Jugendliche des Hortes Tintenklecks in Gorbitz und der Jugendkunstschule Dresden während der Winterferien verschiedene Zirkusdisziplinen und erkundeten tänzerisch ihren Lebensraum.

Ausgedacht! Zusammen sammelten sie spannende Ideen, damit ihr neues Zirrkustanzstück 'Wolkenkuckucksheim' für 'kids on stage' in Hellerau kommenden Sommer entstehen kann.

Mitbestimmt! Am Ende der beiden Winterferienwochen zeigten die Kinder ihre Kreationen in einer interaktiven Endvorstellung. Alle neugierigen Gorbitzer und Nicht-Gorbitzer konnten so an den beiden vergangenen Ferienfreitagen ab 14:00 Uhr im Leutewitzer Ring 35 die Ergebnisse dieser Projektarbeit sehen.

TanzManege! ist ein Projekt der Jugendkunstschule Dresden in Kooperation mit dem Hort Tintenklecks in Dresden-Gorbitz. TanzManege wurde unterstützt von der Stadt Dresden, Frau Dr. Eva-Maria Stange und der Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG.

Kontakt

BITTE GEBEN SIE IHRE KONTAKTDATEN AN*
BITTE GEBEN SIE IHREN AKTUELLEN STATUS AN*
SIND SIE BEREITS EIN MITGLIED DER EWG?*
WIE SIND SIE AUF UNS AUFMERKSAM GEWORDEN?*
SICHERHEITSABFRAGE*Tragen Sie bitte die Zeichen in das Feld ein*

Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Bereiche sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden, damit Ihre Anfrage bearbeitet werden kann. Die erhobenen Daten werden nicht verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben! Alle Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

▲ Schließen

▲ Schließen

Impressum

Post- und Hausanschrift:
Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
Kesselsdorfer Str. 161
01169 Dresden

Fon (0351) 41 81 60
Fax (0351) 41 81 785
info@ewg-dresden.de
www.ewg-dresden.de

Aufsichtsratsvorsitzender:
Herr Claus Ludwig Meyer-Wyk

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Frau Antje Neelmeijer
Herr Michael Reichel

Registergericht: Registergericht Dresden
Registernummer: Gen.-Register, GnR69
Bankverbindung: Aareal Bank AG
BLZ 550 104 00
Konto-Nr.: 215 235
IBAN: DE97550104000000215235
BIC: AARBDE5WDOM

Steuernummer: 203/135/00455
Finanzamt Dresden Süd: Rabenerstraße 1, 01069 Dresden

Prüfungsverband:

Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V.
Antonstraße 37
01097 Dresden

Datenschutzbeauftragter
EWG Dresden eG
Kesselsdorfer Str. 161
01169 Dresden
datenschutz@ewg-dresden.de

Hinweis auf EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.


Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
(folgend EWG genannt)
Die Übernahme von Inhalten (Texte, Bilder, Sound- bzw. Videodateien u.a.) - auch in Auszügen - ist mit Ausnahme der Pressemitteilungen und -fotos genehmigungspflichtig. Zuständig hierfür ist die Unternehmenskommunikation.

In jedem Fall ist bei einer Verwertung von Inhalten der EWG die Quelle des Dokuments eindeutig zu bezeichnen und die Internet-Adresse www.ewg-dresden.de anzugeben.

Hinweise
Bitte geben Sie in Ihrem Anschreiben - insbesondere auch bei E-Mails - immer Ihre Telefonnummer sowie Ihre vollständige Adresse an, damit Ihr Anliegen so schnell wie möglich bearbeitet werden kann.

Bei der EWG ist kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente möglich.

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Die EWG Dresden eG übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die EWG Dresden eG, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen,sofern seitens der EWG Dresden eG kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die EWG Dresden eG behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 


2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der EWG Dresden eG liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die EWG Dresden eG von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die EWG Dresden eG erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die EWG Dresden eG keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der EWG Dresden eG eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.


3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Die EWG Dresden eG ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von uns selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der EWG Dresden eG. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der EWG Dresden eG nicht gestattet.

 

4. Information zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)
Gemäß § 36 des Gesetzes über die Alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (VSBG) ist die Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG verpflichtet, darüber zu informieren, inwieweit sie an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnimmt.

Die Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG ist nicht verpflichtet und auch nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Umsetzung und Programmierung
kinderDerZeit - kreativagentur
Bremer Straße 57
01067 Dresden
Telefon: 0351 / 500 69 05
Fax: 0351 / 500 69 06
E-Mail: info@kinderDerZeit.de

 


6. Bildnachweis

Hier alle verwendeten Bilder anzeigen lassen.
 

  • ewg-hausblicke02_17-mail_ohne-frau-baume.pdf
  • ▲ Schließen