Digitales Senderangebot erstezt SAT-Schüsseln

SCHNELLES INTERNET

Schön ist etwas Anderes. Und oft stellen die an Fassaden und Balkonen unzureichend befestigten Installationen eine Gefahr für Personen dar oder schädigen die Bausubstanz.

Die Rechtsprechung urteilt eindeutig – dies muss der Vermieter nicht dulden. Wer bisher noch eine Ausnahmegenehmigung für seine SAT-Schüssel hatte, muss jetzt damit rechnen, dass diese entzogen wird. Im Dezember 2018 stellten unsere Kabelnetzbetreiber PYUR und VODAFONE die Signalübertragung um. Es steht neben einem großen digitalen Senderangebot nun auch ausreichend Bandbreite für schnelles Internet zur Verfügung. Damit kann auch der Informationsbedarf für ausländische Heimatsender ausreichend gedeckt werden. Schrittweise werden unsere Kundenbetreuer die betreffenden Mitglieder zum Rückbau der SAT-Schüsseln auffordern.

Yvonne Grun

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge