65 Jahre wechselvolle Geschichte

65 JAHRE EWG DRESDEN

65 Jahre wechselvolle Geschichte:
Aufbruch und Zuversicht.
Selbstverantwortung und Selbstverwaltung.
Engagement und Entwicklung.
Tradition und Innovation.

Etwas Neues wagen wollten auch die 14 Eisenbahner, als sie am 5. Juli 1954 die AWG „Deutsche Reichsbahn“ gründeten.

Mut und Vertrauen, harte Arbeit und Durchhaltevermögen waren nötig, um bereits im Oktober 1955 30 Genossenschaftern die Schlüssel für ihre neuen Wohnungen übergeben zu können. Die Möglichkeit, in Zeiten von Wohnungsnot durch eigenes Engagement, gemeinsam mit Mitstreitern neue Wohnungen zu bauen und zu erhalten, vereinte in kurzer Zeit immer mehr Menschen in der Genossenschaft.

65 Jahre und mehrere Tausend Wohnungen später gehören Genossenschaften in Zeiten knapper Wohnungen und steigender Mieten zu den erfolgreichsten und nachhaltigsten Geschäftsmodellen. Die AWG „Deutsche Reichsbahn“ – inzwischen EWG Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG – hat sich zum leistungsstarken und mitgliederorientierten Wohnungsanbieter im Dresdner Westen entwickelt. Die Gründer hätten sich sicher nicht träumen lassen, dass ihre, unsere Genossenschaft heute die Verantwortung für eine gute und sichere Versorgung mit bezahlbaren Wohnungen für mehr als 10.000 Mitglieder trägt.

Neue Ideen – die Zeit war reif dafür nach unserem 60. Geburtstag. Mit dem Neubau der Kräuterterrassen haben auch wir Mut bewiesen und etwas Neues gewagt. Eine langfristig attraktive, zukunftsgerichtete Weiterentwicklung unserer Wohnungsbestände ist Voraussetzung für die nächsten 65 erfolgreichen Jahre. Mit der Balance zwischen Tradition und Innovation, Bewährtem und Neuen, Mut und Sicherheit werden wir die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen bewältigen.

Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf: Die gemeinsame Arbeit schuf Zusammengehörigkeit und Verantwortung.

Antje Neelmeijer

Diesen Beitrag Teilen

Weitere Beiträge