AAA

Miethotline 0351 - 4 18 17 16

Erste Mieter beziehen Wohnungen in den Kräuterterrassen

familie-roth-bei-der-wohnungsuebergabe-mit-einzugsgeschenk2c-12102018-c2a9-jens-kirchschlaeger_inet.jpg

12. Oktober 2018

Bei strahlendem Sonnenschein wurden heute die ersten acht Mieter der Gartenhäuser des Lavendelhofs herzlich von der EWG willkommen geheißen. Neben den Schlüsseln zum neuen Zuhause gab es Gorbitzer Honig und ein Lavendelsäckchen für gute Träume in der ersten Nacht, passend zum thematischen Hofgarten.  

„Wir freuen uns sehr auf unser neues Zuhause. Die Kräuterterrassen haben die perfekte Lage: ruhig am grünen Rand der Stadt und trotzdem gut angebunden.“, so einer der künftigen Bewohner. Auch der erste Umzugswagen traf am Vormittag schon ein.

 

2. Richtfest in den Kräuterterrassen

bowflag_steffen-fuessel_klein.jpg
richtfest_thymianweg_hammer.jpg
richtfest_hammer_inet.jpg
richtfest_steffen-fuessel_ma_inet.jpg
richtkrone-thymianweg_inet.jpg
thymianweg10_rohbau_klein.jpg
baustelle-innen-thymianweg-8_inet.jpg
baustelle-innen2-thymianweg-8_inet.jpg
blick-bau_kamillenweg_inet.jpg
thymianweg-8_steffen-fuessel_klein.jpg

Am 06. Juli 2018 feierten wir mit den Planern und Architekten, den auszuführenden Gewerken und den zukünftigen Mietern das nächste Richtfest im neuen Quartier "Kräuterterrassen". Jetzt läuft der Innenausbau im Einzelstadthaus am Thymianweg 10 und setzt sich bald in den unteren Nummern fort. Die 10 Stadthäuser am Thymianweg sind ab Mai 2019 beziehbar.

Richtfest in den "Kräuterterrassen"

richtfest_richtspruch_kt_1.jpg
richtfest_kt_ansprache_1.jpg
richtfest_nagel_kt_1.jpg
richtfest_richtkrone_kt_1.jpg
richtfest_baustelle_kt_1.jpg
richtfest_richtschmaus_kt_1.jpg
richtfest_richtschmaus2_kt_1.jpg

Glück und Segen für die Häuser der Kräuterterrassen

Nach alter Tradition feierten wir am 02. März 2018 ein zünftiges Richtfest für die Gebäude am Kamillenweg. Der Rohbau steht, der Innenausbau geht zügig voran. Nach dem Richtspruch und dem "letzten Nagel" gab es als Dank für alle Beteiligten einen ordentlichen Richtschmaus. Trotz klirrender Kälte kamen auch ganz viele zukünftige Mieter. Sie nutzten die Gelegenheit, die Musterwohnung und ein Haus mit fast fertigem Innenausbau zu besichtigen.

Bewerbungsbogen Kräuterterrassen

Gartenhaus 5-Raumwohnung

Gartenhaus 4-Raumwohnung

Neubau "Kräuterterrassen"

städtisches Wohnen mit Hofgärten und Parkanlage

spatenstich22032017_inet.jpg
kraeuterhof_inet.jpg
kraeuter_stecker_inet.jpg

Am 22. März startete die EWG Dresden eG mit dem symbolischen 1. Spatenstich den Bau des neuen Quartiers "Kräuterterrassen". Hier werden in den nächsten vier Jahren 184 neue Wohnungen im genossenschaftlichen Wohnungsbau entstehen, dass sind 184 neue Wohnmöglichkeiten für Familien, Singles und Paare, Best Ager und Senioren.

In einem verkehrsberuhigten Areal werden die Häuser am Gorbitzer Westhang terrassenförmig angelegt, bieten einen wunderschönen Blick auf die Stadt und ergänzen auf harmonische Weise die bestehende Kräutersiedlung. Der Name "Kräuterterrassen" ist hier Programm, denn in jedem Hofgarten wird ein anderes Kraut Hauptbestandteil der Bepflanzung werden, so prägen Lavendel, Melisse, Salbei, Minze und Rosmarin die Höfe und geben ihnen gleichzeitig ihre Namen. Fassadenelemente und Bepflanzung werden farblich aufeinander abgestimmt und lassen die Höfe einzigartig und unterscheidbar werden. In naturnahen, breiten Parkbändern werden Spiel- und Bewegungsangebote für alle Altersgruppen verwirklicht, ebenso Ruhe- und Kommunikationszonen im Grünen. Die Parkbänder verbinden Garten- und Stadthäuser und werden zum zentralen Aufenthaltsbereich des neuen Wohnquartiers.

Im Herbst sollen die ersten 6 Gartenhäuser mit insgesamt 66 Wohnungen übergabebereit sein, in einem zweiten Abschnitt entstehen bis zum Frühjahr/zeitigen Sommer 2019 die Stadthäuser am Thymianweg. Die EWG investiert hier 30 Millionen Euro.

Neubau in der "Kräutersiedlung" in Gorbitz

ansicht-kamillenweg_1.jpg
visualisierung_stadthaus.jpg

Auf der Freifläche unterhalb des Kamillenweges entsteht ab 2017 eine attraktive Wohnanlage mit Mehrfamilienhäusern. In einem Werkstattverfahren haben sich fünf Architekturbüros beteiligt. Ziel war es, den Charakter der bestehenden "Kräutersiedlung" aufzunehmen, jedoch die Fläche besser zu nutzen und dichter zu bebauen. Mit dem städtebaulichen Konzept und unseren eigenen Vorgaben erhielten wir von den fünf Büros sehr unterschiedliche Studien über eine künftige Bebauung. In mehreren Auswahlrunden mit den Mitarbeitern des Stadtplanungsamtes erhielt schließlich das Büro IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude GmbH den Zuschlag zur Generalplanung.

Es entstehen drei verschiedene Gebäudetypen: 3 große "Stadthäuser" entlang des Thymianweges und der Schlehenstraße, 10 kleinere "Gartenhäuser", die senkrecht zu den Straßen angeordnet sind und 2 kleine "Stadthäuser" in Punktform.

Die großen Stadthäuser mit jeweils zwei Hauseingängen sind parallel zu den Straßen ausgerichtet. Hier werden sich hauptsächlich 2- und 3-Raumwohnungen sowie einige 4-Raumwohnungen befinden. Vor den Stadthäusern werden abschließbare Fahrradgaragen angeordnet, die auch für Kinderwagen, Rollatoren o.ä. genutzt werden können. Die zwei Einzelstadthäuser bilden auf der "Stadthausreihe" den Abschluss in Richtung Eigenheimsiedlung. Hier entstehen jeweils 4 großzügige 4-Raum-Etagenwohnungen. Dieser Haustyp erhält als einziger keinen Aufzug.

Die kleineren Gartenhäuser bilden paarweise jeweils einen kleinen "Kräuterhof". Diese Häuser sind vorwiegend für Familien vorgesehen und bieten mit den abgegrenzten Innenhöfen eine private Atmosphäre mit hoher Aufenthaltsqualität. In den Kräuterhöfen befinden sich hauptsächlich Familienwohnungen aber auch einige 2-Raumwohnungen. Die Wohnungen im Gartengeschoss erhalten einen Mietergarten. Von den insgesamt 184 Wohnungen sind 28 Wohnungen barrierefrei geplant. Die Wohnungen der großen Stadt- und der Gartenhäuser sind darüber hinaus alle barrierefrei erreichbar. Jede Wohnung ist mit einem Tageslichtbad ausgestattet, die großen Wohnungen mit einem zusätzlichen Gästebad. Balkone, oder Terrassen sind selbstverständlich, einzelne Wohnungen erhalten sogar Mietergärten.

Unsere Genossenschaft stellt sich mit diesem Projekt einem in mehrerer Hinsicht sehr anspruchsvollen Bauvorhaben: Wir wollen in einer Zeit bauen, in der die umfangreichen Vorschriften und gestiegenen Baupreise von der Genossenschaft Baukosten erfordern, die kaum noch Nettokaltmieten unter 10 €/m² zulassen. Zusätzliche Wünsche wie großzügige Wohnungen, Tageslichtbäder oder barrierefreie Erreichbarkeit für Senioren, lassen die Lücke zwischen Ansprüchen und Wünschen an das Wohnen einerseits und bezahlbarem Wohnraum andererseits immer größer werden.

Die Realisierung des Projektes ist in 3 Bauabschnitten vorgesehen, beginnend 2017, 2018 und 2019, die Fertigstellung des gesamten Vorhabens ist Ende 2020 geplant. Diese lange Zeit hält bestimmt noch etliche Überraschungen parat. Der erste Meilenstein in Richtung Baubeginn ist getan: Die Entwurfsplanung ist fertig und der Bauantrag eingereicht. Im Frühjahr 2017 wollen wir den ersten Spatenstich ins Gelände graben.

Für alle, die sich für eine Wohnung in der "Kräutersiedlung" interessieren: Die Planungen sind noch nicht soweit fortgeschritten, dass wir schon verbindliche Vermietungsunterlagen haben. Wir nehmen gern Ihr Interesse auf und bitten Sie Ihre Vorstellungen auf dem beigefügten Bewerbungsbogen zu konkretisieren. Die Vermietung beginnt erst nach dem Spatenstich im Frühjahr 2017.  

Bewerbungsbogen Kräuterterrassen

Wohnungsbeispiel 4-RW 112,80 m²

Wohnungsbeispiel 5-RW 120,20 m²

Sanierung der "Höhenpromenade"

Die Mittelachse - Leutewitzer Ring 1-57

bauvorhaben_leutewitzer-ring-49-51.jpg
ansicht_bau_lwr-47_2.jpg
ansicht_bau_lwr-45_3.jpg
ansicht_bau_lwr-45_nhv.jpg
ansicht_bau_lwr-45_1.jpg
ansicht_bau_lwr-47_3.jpg
ansicht_bau_lwr-39-45_1.jpg
ansicht_bau_lwr-45_2.jpg
ansicht_bau_lwr-45-47.jpg
ansicht_bau_lwr-39_1.jpg

Das Wohnquartier "Höhenpromenade", oft auch nur Mittelachse genannt, soll bis zum Ende des Jahrzehnts vollständig modernisiert werden. In den einzelnen Objekten wird ein differenziertes Modernisierungsniveau angestrebt, um dauerhaft unterschiedliche Miethöhen zu ermöglichen.

Es ist vorgesehen, mit den Arbeiten im Objekt Leutewitzer Ring 39-45 zu beginnen. Dabei wird der Würfel nach dem Vorbild der Häuser 1 bis 9 auf der gleichen Straße mit Aufzugsanbau und umfangreichen Grundrissänderungen seniorengerecht modernisiert. Bei der anschließenden Zeile dagegen werden eine Wärmedämmung angebracht, die Haustechnik saniert und Balkone angebaut, ohne dass tiefe Eingriffe in die Wohnungen erfolgen.

Die Fortsetzung in diesem Gebiet erfolgt am oberen Rand mit den Hausnummern 49-57. Dieses Objekt wird komplett seniorengerecht modernisiert und eine attraktive Gestaltung der Fassade angestrebt. Auf dem Gelände des jetzigen Pavillons könnte danach ein Neubau errichtet werden. Verschiedene Möglichkeiten werden derzeit geprüft.

Die nächste Modernisierung in diesem Gebiet erfolgt dann im unteren Bereich. Das Objekt Leutewitzer Ring 11-17 wird umfassend, auch im Inneren, modernisiert, wobei der Würfel einen Aufzug erhält. An der Zeile sind Balkonanbauten vorgesehen.

Die übrigen Gebäude der EWG im Bereich des Gebietes "Höhenpromenade" werden zwischen 2018 und 2020 modernisiert und sollen dann die junge, bunte Mitte von Gorbitz bilden.

Sanierung der Höhenpromenade from EWG Dresden on Vimeo.

Kontakt

BITTE GEBEN SIE IHRE KONTAKTDATEN AN*
BITTE GEBEN SIE IHREN AKTUELLEN STATUS AN*
SIND SIE BEREITS EIN MITGLIED DER EWG?*
WIE SIND SIE AUF UNS AUFMERKSAM GEWORDEN?*
SICHERHEITSABFRAGE*Tragen Sie bitte die Zeichen in das Feld ein*

Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Bereiche sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden, damit Ihre Anfrage bearbeitet werden kann. Die erhobenen Daten werden nicht verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben! Alle Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

▲ Schließen

▲ Schließen

Impressum

Post- und Hausanschrift:
Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
Kesselsdorfer Str. 161
01169 Dresden

Fon (0351) 41 81 60
Fax (0351) 41 81 785
info@ewg-dresden.de
www.ewg-dresden.de

Aufsichtsratsvorsitzender:
Herr Claus Ludwig Meyer-Wyk

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Frau Antje Neelmeijer
Herr Michael Reichel

Registergericht: Registergericht Dresden
Registernummer: Gen.-Register, GnR69
Bankverbindung: Aareal Bank AG
BLZ 550 104 00
Konto-Nr.: 215 235
IBAN: DE97550104000000215235
BIC: AARBDE5WDOM

Steuernummer: 203/135/00455
Finanzamt Dresden Süd: Rabenerstraße 1, 01069 Dresden

Prüfungsverband:

Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V.
Antonstraße 37
01097 Dresden

Datenschutzbeauftragter
EWG Dresden eG
Kesselsdorfer Str. 161
01169 Dresden
datenschutz@ewg-dresden.de

Hinweis auf EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.


Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG
(folgend EWG genannt)
Die Übernahme von Inhalten (Texte, Bilder, Sound- bzw. Videodateien u.a.) - auch in Auszügen - ist mit Ausnahme der Pressemitteilungen und -fotos genehmigungspflichtig. Zuständig hierfür ist die Unternehmenskommunikation.

In jedem Fall ist bei einer Verwertung von Inhalten der EWG die Quelle des Dokuments eindeutig zu bezeichnen und die Internet-Adresse www.ewg-dresden.de anzugeben.

Hinweise
Bitte geben Sie in Ihrem Anschreiben - insbesondere auch bei E-Mails - immer Ihre Telefonnummer sowie Ihre vollständige Adresse an, damit Ihr Anliegen so schnell wie möglich bearbeitet werden kann.

Bei der EWG ist kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente möglich.

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Die EWG Dresden eG übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die EWG Dresden eG, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen,sofern seitens der EWG Dresden eG kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die EWG Dresden eG behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 


2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der EWG Dresden eG liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die EWG Dresden eG von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die EWG Dresden eG erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die EWG Dresden eG keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der EWG Dresden eG eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.


3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Die EWG Dresden eG ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von uns selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der EWG Dresden eG. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der EWG Dresden eG nicht gestattet.

 

4. Information zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)
Gemäß § 36 des Gesetzes über die Alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (VSBG) ist die Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG verpflichtet, darüber zu informieren, inwieweit sie an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnimmt.

Die Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden eG ist nicht verpflichtet und auch nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Umsetzung und Programmierung
kinderDerZeit - kreativagentur
Bremer Straße 57
01067 Dresden
Telefon: 0351 / 500 69 05
Fax: 0351 / 500 69 06
E-Mail: info@kinderDerZeit.de

 


6. Bildnachweis

Hier alle verwendeten Bilder anzeigen lassen.
 

  • ewg-hausblicke02_17-mail_ohne-frau-baume.pdf
  • ▲ Schließen